Universität Mannheim / Sowi / Home / Soziologie / Service_Learning_

Service-Learning-Seminare

 


HWS 2008

Übungskurs: Aktuelle Forschungsthemen: Armut und soziale Ausgrenzung

Claudia Göbel

Deutschland gehört zwar im internationalen Vergleich zu den reichen und eher egalitären Gesellschaften, aber von einer Nivellierung der materiellen Ungleichheit sind wir hierzulande weit entfernt. Vielmehr beobachten wir seit einigen Jahren eine zunehmende Kluft zwischen Arm und Reich. Im Zentrum der aktuellen Debatten stehen die arbeitsmarkt- und sozialpolitischen Reformen und ein Streit über die Definitionen und methodischen Vorgehensweisen bei der empirischen Messung von Armut und sozialer Ausgrenzung.Ziel der Übung ist es, wissenschaftlich fundierte Kenntnisse über theoretische Konzepte, ausgewählte empirische Befunde und politische Strategien zur Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung zu erwerben. Um diese kritisch beurteilen zu können und besser zu verstehen, was es bedeutet, in Armut zu leben, erhalten die Studierenden zudem die einmalige Gelegenheit, sich in Projekten mit gemeinnützigen Organisationen zu engagieren. Dort können Sie in Kontakt zu Menschen treten, die von Armut und sozialer Ausgrenzung betroffen sind.Die Projekte finden in Kooperation mit dem Mannheimer Arbeitslosenzentrum (maz), dem Deutschen Kinderschutzbund Ortsverband Mannheim e.V. und dem Mannheimer Asylbewerberheim statt. Die konkreten Inhalte der Projekte sollen sich am Bedarf der Kooperationspartner orientieren und können von den Studierenden entsprechend Ihrer Ideen und Fähigkeiten mitgestaltet werden. Alle Studierenden erhalten ein Teilnahmezertifikat über Ihre Projektarbeit! Nähere Informationen zu den Projekten und zum Ablauf der Übung erhalten Sie bei Claudia Göbel (cgoebel@sowi.uni-mannheim.de).

 

Weitere Informationen zu Service-Learning Seminaren finden Sie hier.