Fachbereich Soziologie

Der Fachbereich Soziologie an der Universität Mannheim hat aufgrund der hier betriebenen empirisch-analytischen, quantitativen Sozialforschung einen herausragenden Ruf erlangt. Dass die Qualität der Mannheimer SoziologInnen in Forschung und Lehre nicht nur innerhalb Deutschlands hoch geschätzt wird, zeigt sich unter anderem in vielfältigen Kooperationen mit renommierten Partneruniversitäten im Ausland. Auch das hervorragende Abschneiden der Mannheimer ForscherInnen in Universitätsrankings spricht für sich. Dabei wird der Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses ein hoher Stellenwert beigemessen.

Allgemein umfasst das Studium in Mannheim die Themenbereiche soziologische Theorie, europäischer Gesellschaftsvergleich, Sozialstrukturanalyse, quantitative Forschungsmethoden, Wirtschafts- und Organisationssoziologie sowie Sozialpsychologie. Dies sind auch die Forschungsschwerpunkte der Fachgruppe. Enge Kooperationen, beispielsweise mit dem Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung (MZES) und dem Leibniz Institut für Sozialforschung (GESIS), ermöglichen interdisziplinäre Forschung und, im Studium, sowohl eine berufspraktische als auch eine forschungsorientierte Ausbildung. Für Studierende der Soziologie bieten wir die Ausbildung für vier verschiedene Abschlüsse an:  Bachelor, Master, PhD. und Doktor.

Der Fachbereich Soziologie bildet gemeinsam mit den Fachbereichen Politikwissenschaft, Psychologie und Erziehungswissenschaft die Fakultät für Sozialwissenschaften. Alle Fachbereiche verfügen über eine methodisch-analytische Ausrichtung, was wiederum Kooperationsmöglichkeiten schafft.

Die folgenden Seiten informieren Sie über das Studienangebot der Fachgruppe Soziologie, über das Forschungsprofil sowie über aktuelle Neuigkeiten, etwa bevorstehende Vortragstermine oder verliehene Auszeichnungen.